Druckversion
1. Februar 2023
26.06.2022

Dürfen wir vorstellen? Die DiVA!

"DiVA“ steht für Digitale VDV-Akademie. Sie ist keine neue Mitarbeiterin der Akademie, sondern eine Learning Experience Plattform. Aber auch wenn die DiVA „nur“ ein digitales Tool ist - besonders und außergewöhnlich ist sie allemal. Und seit letzter Woche hat die DiVA sogar ihr eigenes Logo!

Was ist denn jetzt die DiVA eigentlich genau?

Die DiVA ist eine Learning Experience Plattform für unsere Branche. Verkehrsunternehmen können sich in der DiVA einmieten und bekommen einen eigenen Learning Experience Bereich. Dieser Bereich kann von den Verkehrsunternehmen komplett eigenständig verwaltet werden. Das bedeutet, dass dieser Bereich im unternehmensspezifischen Design gestaltet werden kann, dass eigene Lerninhalte hochgeladen werden können und die Mitarbeitenden von den Verkehrsunternehmen selbstständig und datenschutzkonform eingespielt und verwaltet werden können. Etwas, was die DiVA besonders macht, ist, dass Verkehrsunternehmen zusätzlich Zugang zu den branchenspezifischen, digitalen Lerninhalten der VDV-Akademie haben. So können Verkehrsunternehmen beispielsweise Lerninhalte zum Nahverkehrsplan, zu Elektrobussen oder zum Umgang mit mobilitätseingeschränkten Personen in der DiVA nutzen.

Was machen denn Verkehrsunternehmen, die bereits eine eigene Learning Experience Plattform oder ein eigenes Learning Management System haben?

Verkehrsunternehmen, die bereits eine eigene Learning Experience Plattform haben oder vielleicht auch keine eigene Learning Experience Plattform brauchen oder möchten, können auch ohne eigenen Unternehmensbereich Userlizenzen für die DiVA erwerben und mit den bereitgestellten Inhalten der VDV-Akademie selbstgesteuert lernen und die DiVA als eine Art Online-Bibliothek nutzen.

Warum haben wir die DiVA entwickelt?

Wir sehen, vor welchen Herausforderungen unsere ganz besondere Branche steht und möchten unseren Beitrag leisten. Wir möchten mithilfe der DiVA den Verkehrsunternehmen den Einstieg ins digitale Lernen vereinfachen, indem wir der Branche eine eigene Plattform bieten. Wir begleiten die Verkehrsunternehmen bei der Implementierung der Plattform und geben den Verkehrsunternehmen ein sehr vielfältiges, branchenspezifisches Portfolio an digitalen Lerninhalten an die Hand. Wir hoffen, dass wir so die Einstiegshürde ins digitale Lernen möglichst niedrigschwellig halten können und somit den Einstieg in die Digitalisierung vereinfachen. Wir möchten mit der DiVA eine innovative und praxisnahe Qualifizierungskultur ermöglichen und unsere Branche weiterbringen. Denn wir in der VDV-Akademie leben Lernen und wir wollen genau diesen Leitgedanken in die Branche tragen.

Und wie sieht jetzt das Logo der DiVA aus?

Die DiVA ist für die Branche und deshalb wollten wir das Logo auch nicht alleine entscheiden, sondern haben die Mitgliedsunternehmen der VDV-Akademie in den Prozess involviert. Wir haben insgesamt zwei Bildmarken und eine Wortmarke zur DiVA entwickelt und haben die Mitglieder der VDV-Akademie bei der Mitgliederversammlung über das Logo abstimmen lassen. Die Mitglieder haben sich für die Wortmarke und damit für ein sehr klares und stilvolles Logo entschieden. Hiermit setzen wir ein starkes und selbstbewusstes Signal bei der Nutzung unseres Namens als Marke. Die gewählte Typografie transportiert die Selbstsicherheit und die Eleganz, die bereits im Namen wiederzufinden ist, und verstärkt somit die Einprägsamkeit. Der Farbverlauf spiegelt die Dynamik und die Bewegung der Branche wieder. Wir lieben unser neues Logos und freuen uns, dass die DiVA so elegant erscheint!

Wie erfahre ich mehr über die DiVA?

Bei Fragen zu der DiVA können Sie sich an Silvana Cremers oder Sonja Evang wenden. Silvana Cremers hat als unsere Expertin für Lernsoftware die Projektleitung in diesem spannend und innovativen Projekt übernommen und wird konzeptionell von Sonja Evang unterstützt, die als Referentin für Training und Entwicklung die Lernenden in den Fokus der Plattform stellt. Wir sind froh, dass die DiVA endlich ein Teil der VDV-Akademie ist und uns dabei helfen wird, digitales Lernen in den Verkehrsunternehmen weiter auszubauen.

Autor

Sonja Evang

Lernen darf Spaß machen – nach diesem Motto konzipiert und entwickelt Sonja Lernprodukte, als Didaktikerin in der VDV-Akademie. Sie probiert gerne neue Lernmethoden und -medien aus und natürlich darf in dem Kontext das Thema Gamification nicht fehlen. Denn damit beschäftigt die gebürtige Bonnerin sich nicht nur während der Arbeit, sondern auch in Ihrer Freizeit. Dabei ist es egal ob es sich um Klassiker wie Schach oder ein gutes Strategiespiel dreht - Hauptsache das Spiel ist spannend und der Spaß bleibt nicht aus.

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

* Pflichtfelder