Druckversion
12. Dezember 2018

Rückblick auf das 4. VDV Symposium Multimodalität

4. VDV Symposium Multimodalität in Hamburg
© MOIA GmbH

Hamburg, 20.02.2018

Die Verkehrswende erfordert Verhaltensänderungen: alleine genutzte, privat besessene und fossil betriebene Fahrzeuge weichen öffentlichen Verkehrsmitteln, die geteilt und immer öfter auch elektrisch betrieben werden.

Das 4. VDV Symposium Multimodalität in Hamburg zeigt, dass die Branche Ridepooling als Teil des ÖPNV ansieht. Und das wird den ÖPNV verändern: Ergänzende Ridepooling-Angebote werden längst vom Kunden gefordert und von den Verkehrsunternehmen entwickelt. Die unterschiedlichsten Pilotprojekte zeigen, wie bunt die neue Mobilitätswelt werden wird, auch wenn beim Rechtsrahmen (PBefG) noch vieles zu klären ist. Einigkeit besteht darin, dass die Daseinsvorsorge sichergestellt sein muss – also gute und günstige Mobilität, die den Verkehrsinfarkt verhindert.

VDV-Symposium zur Multimodalität – Ridepooling als Teil des ÖPNV

Ihre Ansprechpartnerin

Ilona Merkle
Veranstaltungsmanagement

Telefon: 0221 57979-170

E-Mail schreiben