Druckversion
22. Juli 2019

Betriebliche psychologische Erstbetreuung in Verkehrsunternehmen

Zweitägiges Seminar „Betriebliche psychologische Erstbetreuung in Verkehrsunternehmen“, basierend auf den „Standards in der betrieblichen psychologischen Erstbetreuung (bpE) bei traumatischen Ereignissen der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung)

Extremerlebnisse wie Übergriffe auf Fahr- und Servicepersonale sowie Notfallsituationen nach Unfällen führen oftmals zu Belastungen und Traumatisierungen bei den betroffenen Mitarbeitern. Psychische Erkrankungen, Arbeits- und Berufsunfähigkeit können die Folge sein. Eine frühzeitige psychologische Betreuung ist sinnvoll, um solche Folgen zu vermeiden. Verschiedene Gruppen von Mitarbeitenden in Verkehrsunternehmen (Verkehrsmeister, Disponenten, Mitarbeitende in Betriebs- und Werkstattbereichen) übernehmen hier wichtige Funktionen der Betreuung und Ersthilfe für die Betroffenen.

Die Inhalte des Lehrgangs und die Methodenvielfalt orientieren sich an den qualitativen (Inhalte, Lernziele und Methoden) und quantitativen (Unterrichtseinheiten und Anzahl der Teilnehmenden) Vorgaben der DGUV. Die von der VDV-Akademie eingesetzten Dozentinnen erfüllen die Anforderungen der DGUV an das Lehrpersonal. Es sind allesamt ausgebildete Psychologinnen mit langjähriger beruflicher Tätigkeit in der Verkehrsbranche und großer Erfahrung in der psychologischen Erstbetreuung und der Nachsorge.

10.10./11.10.2019 in Stuttgart

Das Seminar dauert jeweils von 9:00 - 17:00 Uhr

Seminarpreis:

700,00 € zzgl. MwSt.

550,00 € zzgl. MwSt. für VDV-Akademie-Mitgliedsunternehmen

Tagungspauschale:

200,00 € zzgl. MwSt.

Bei Fragen zur Schulung wenden Sie sich bitte an heimann(via)vdv.de.

Flyer inklusive Anmeldeformular

TypTitelDateigröße
pdfBetriebl._Erstbetreuung_02-2019.pdf1,73 Mb

 

Ihre Ansprechpartnerin

Monique Heimann

Monique Heimann
Innovative Lernkonzepte

Telefon: 0221 57979-175

E-Mail schreiben