Druckversion
31. März 2020

Fortbildung für Ausbilder/innen nach BKrFQV

Fortbildung Ausbilder*innen BKrFQV

Die neuesten Änderungen der Verodnung zum Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQV) sehen vor, dass auch die Ausbilder/innen der Berufskraftfahrer/innen sich regelmäßig fortbilden. Dies gilt nicht nur für anerkannte Fahrlehrer/innen, dies gilt für alle Personen, die Fahrerinnen und Fahrer nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) qualifizieren. Hierfür sind alle vier Jahre 24 Lerneinheiten à 60 Minuten vorgesehen.

Die Lehrinhalte sind durch die Themen Technische Fragstellungen, wirtschaftliches Fahren, gesetzliche Vorschriften, Gesundheit, Verkehrs- und Umweltsicherheit, Dienstleistung und Logistik und den Umgang von mobilitätseingeschränkten Personen vorgegeben. Innerhalb dieser Themengebiete ist die Themenwahl jedoch frei. In unserer Schulung richten wir uns daher immer nach den aktuellen Themen der Mobilitätsbranche.

Die VDV-Akademie greift die Änderungen der Verordnung zum BKrFQG auf und bietet professionell aufbereitete Themen zur Aus- und Fortbildung Ihrer Fahrerinnen und Fahrer.

Unterstützt werden wir hierbei durch die Fahrschule der Stadtwerke Bonn Verkehrs GmbH.

Die 24 Lerneinheiten à 60 Minuten verteilen wir auf zwei Veranstaltungen. Bei unseren zwei Veranstaltungen in Bonn widmen wir uns ganz dem Kenntnisbereich 3. „Was tun, wenn‘s brennt“ - Ein Workshop mit praktischen Anteilen.

Was macht unsere Qualifizierungsoffensive attraktiv?

  • Die Fortbildung erfolgt durch hervorragende Experten.
  • Die erforderlichen Inhalte werden komplett abgedeckt.
  • Die gesetzlichen Anforderungen werden umfänglich erfüllt.

Anreise mit der Deutschen Bahn

Für Ihre Anreise mit der Deutschen Bahn haben wir Sonderkonditionen vereinbart:

 

Ihre Ansprechpartnerin

Laura Suhr

Laura Suhr
Innovative Lernkonzepte

Telefon: 0221 57979-189

E-Mail schreiben