Druckversion
19. Oktober 2017

Gepr. Fachwirt/in Personenverkehr und Mobilität (IHK)

Vorbereitungslehrgang auf die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer

Geprüfte/r Fachwirt/in Personenverkehr und Mobilität (IHK)
© fotolia, rnv, DVB

Eine der wichtigen beruflichen Weiterbildungen für Beschäftigte in der ÖPNV-Branche ist die Qualifizierung zum/r Geprüften Fachwirt/in für Personenverkehr und Mobilität. Mit dem IHK-Abschluss für dieses Berufsbild werden Sie befähigt, verantwortlich die Planung, Erstellung und Steuerung von Mobilitätsleistungen im Personen-Nah- und Fernverkehr sowie im Reiseverkehr zu managen.

Die berufliche Weiterbildung zum/r "Gepr. Fachwirt/in Personenverkehr und Mobilität", welche aus dem/r "Verkehrsfachwirt/in, Spezialisierung Personenverkehr" hervorgegangen ist, vermittelt insbesondere die betrieb­lichen, kaufmännischen und personalwirtschaftlichen Steuerungs- und Koordinierungsaufgaben in Verkehrsunternehmen und im Verkehrsmarkt.

Die Teilnehmer/innen erlernen unter anderem die Konzeptionierung und Realisierung von Verkehrsdienstleistungen unter geltenden rechtlichen, wirt­schaftlichen und politischen Bedingungen sowie die Führung von Mitarbeitern und Projektteams.

Der Fachwirt eignet sich auch für die Vorbereitung auf künftige betriebliche Führungsaufgaben. Er stellt darüber hinaus eine interessante berufspraktische Alternative zu Bachelor- und Masterstudienabschlüssen dar.

Lehrgangskonzept

Die Ausbildung orientiert sich am Rahmenstoffplan des BBiG und wird ergänzt durch nahverkehrsspezifische Inhalte. Die Prüfung zum anerkannten Abschluss wird vor der Industrie- und Handels­kammer (IHK) Wuppertal abgelegt.

Der Lehrgang umfasst 50 Präsenztage, verteilt auf 16 Monate. Die Qualifizierung wird als Blended Learning-Maßnahme durchgeführt, d.h. zur Vor- und Nachbereitung der Präsenztage werden digitale Lerneinheiten eingesetzt. Damit ist ein intensiveres und nachhaltigeres Lernen gegeben. Verschiedene Themen der Qualifizierung werden ausschließlich als Online-Lernmodule zur Verfügung gestellt.

Die VDV-Akademie bietet diesen Lehrgang ab Herbst 2017 an.

Zielgruppe

Die Qualifizierung richtet sich an Beschäftigte der Mobilitätsbranche mit einem beruflichen kaufmännischen/betrieblichen Hintergrund. Dazu gehören beispielsweise Kaufleute für Verkehrsservice, Fachkräfte im Fahrbetrieb, Industriekaufleute, Kaufleute für Bürokommunikation/Büromanagement, alle beruflichen Tätigkeiten Marketing/Vertrieb, Verkehrsplanung und -steuerung, Personal- und Fahrzeugdisposition, Betriebssteuerung, Betriebs- und Personalorganisation. Voraussetzung sind ein bzw. zwei Jahre Berufserfahrung. Auch Beschäftigte ohne einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss haben die Möglichkeit, eine Prüfung zum/r Fachwirtin abzulegen, sofern sie fünf Jahre in Tätigkeiten mit adäquaten kaufmännischen Anteilen gearbeitet haben.

Lehrgangsgebühr

Die Teilnehmergebühr für den Lehrgang beträgt 5.100,- € zzgl. gesetzl. MwSt.

Lehrgangsprogramm mit Anmeldeformular

TypTitelDateigröße
pdfVorbereitungslehrgang Gepr. Fachwirt/in Personenverkehr und Mobilität (IHK)2,95 Mb

 

Ihre Ansprechpartnerin

Lea Stapf

Lea Stapf
Lehrgangsmanagement

Telefon: 0221 57979-204

E-Mail schreiben