Druckversion
29. Januar 2020

Suchtprävention als Führungsaufgabe

Aspekte der Suchtprävention und Suchthilfe

23.06.2020 - 24.06.2020 in Köln
Anmelden

Termin in Kalender eintragen (ICS-Datei)
24.11.2020 - 25.11.2020 in Köln
Anmelden

Termin in Kalender eintragen (ICS-Datei)
Suchtprävention als Führungsaufgabe
© Adobe Stock | mixmike

Stellen Sie sich vor, Sie werden darüber informiert, dass einer Ihrer Mitarbeitenden unter Alkoholeinfluss auffällig geworden ist.

In solch einem Fall sollten Ihnen über die üblichen Vorgehensweisen Ihres Unternehmens hinaus folgende Fragen auf der Seele brennen:

  • Kenne ich mich mit der Thematik gut genug aus - aus medizinischer, sozialer, psychologischer Sicht?
  • Wie spreche ich den Mitarbeitenden an?
  • Wie sieht die Suchtprävention in unserem Unternehmen aus?
  • Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind zu berücksichtigen?
  • Welche Möglichkeiten der Unterstützung gibt es für unsere Mitarbeitenden?
  • Gibt es Möglichkeiten, eine Suchterkrankung frühzeitig zu erkennen?

Wenn Sie diese Fragen souverän beantworten können, nutzen Sie dieses Seminar zum Austausch mit interessierten Kolleginnen und Kollegen.
Wenn Sie bei der einen oder anderen Frage innehalten und sinnieren, sind Sie genau richtig bei diesem Seminar, denn es wird informiert, diskutiert und auf jeden Fall werden Sie sich nach dem Seminar sicherer im Umgang mit diesem Themenfeld fühlen.

Ihre Lernbegleiter/in

Ursula Reimering
ist Diplom-Psychologin und bei den Kölner Verkehrs- Betrieben als Sozialberaterin tätig. Aufgrund Ihrer langjährigen Erfahrung in der ÖPNV-Branche kennt Sie die Herausforderungen, vor die suchterkrankte Mitarbeiter Verkehrsunternehmen stellen und wird im Lehrgang erprobte Lösungswege aufzeigen.

Dr. Thomas Hilpert-Janßen
ist promovierter Jurist. Er ist beim Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. als Fachbereichsleiter für für Arbeits- und allg. Zivilrecht, Straf- und Straßenverkehrsrecht sowie Beförderungsbedingungen tätig. Während des Lehrgangs beleuchtet er die rechtlichen Rahmenbedingungen zum Umgang mit Suchterkrankten.

Seminargebühr

825,00 Euro zzgl. MwSt bzw.
700,00 Euro zzgl. MwSt für Beschäftigte, deren Unternehmen im Besitz einer AkademieCard20 sind.

Die Gebühr beinhaltet die Teilnahme, Unterlagen, Getränke, Mittagessen und Kaffeepausen.

Übernachtungen

Wir haben im folgenden Hotel ein Kontingent für Sie eingerichtet:

Motel One Köln-MediaPark
Am Kümpchenshof 2
50670 Köln

22.6.-23.6.2020: 80,50 Euro/Nacht inkl. Frühstück
23.6.-24.6.2020: 120,50 Euro/Nacht inkl. Frühstück
23.11.-25.11.2020: 80,50 Euro/Nacht inkl. Frühstück
Bitte nennen Sie uns Ihre Übernachtungswünsche

Veranstaltungsort

Anreise mit der Deutschen Bahn

Für Ihre Anreise mit der Deutschen Bahn haben wir Sonderkonditionen vereinbart:

 

Ihre Ansprechpartnerin

Maren Winther
Organisation Berufliche Weiterbildung

Telefon: 0221 57979-204

E-Mail schreiben

Bitte nehmen Sie bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn Kontakt zu Maren Winther auf, wenn wir Sie bei einer barrierefreien Veranstaltungsteilnahme unterstützen können.

E-Mail schreiben