Druckversion
21. Juli 2018

Verkehrsmeister/in (VDV)

Führungskraft im Fahrdienst, Fachmann/-frau im Betriebsdienst

Lehrgang zum/r Verkehrsmeister/in
© VDV Akademie | Martin Kurtenbach

Die berufliche Weiterbildung zum/zur Verkehrsmeister/in unterstützt Beschäftigte dabei, sich schrittweise aus ihrem bisherigen Arbeitsumfeld im Fahrdienst herauszulösen und auf das Tätigkeitsfeld Verkehrsmeister/ in vorzubereiten.

Ziel der Ausbildung ist es, Beschäftigte in die Lage zu versetzen, Führungs-, Aufsichts- und Koordinierungsaufgaben im betrieblichen Innen- und Außendienst von Verkehrsunternehmen wahrzunehmen und damit zur Qualitätssicherung im regionalen Verkehrsmarkt beizutragen. Hierbei steht die Vermittlung von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Vordergrund, die dazu beitragen, steigende Anforderungen an die Mobilitätsdienstleistung ÖPNV umzusetzen.

Die Ausbildung richtet sich an Beschäftigte aus Verkehrsunternehmen, die

  • eine erfolgreiche Ausbildung für einen anerkannten kaufmännischen, gewerblich-technischen oder verkehrsspezifischen Ausbildungsberuf absolviert haben,
  • eine mehrjährige Tätigkeit im Betriebsbereich eines Personenverkehrsunternehmens vorweisen können,
  • in beruflichen Stresssituationen belastbar sind,
  • hohe persönliche Zuverlässigkeit, Engagement und Kommunikationskompetenz besitzen.

Mit dem Lehrgang unterstützt die VDV-Akademie die Unternehmen darin, qualifizierte Verkehrsmeister/innen zu gewinnen und Verkehrsmeister, die schon länger in ihrer Tätigkeit sind, weiter zu qualifizieren. In Zeiten steigender Anforderungen an Technik und Betrieb, bei Restrukturierungsprozessen und der Ausrichtung an Wettbewerbsbedingungen müssen Verkehrsmeister/innen Qualifikationen und Kompetenzen aufweisen, die die Möglichkeiten einer betrieblichen Ausbildung übersteigen.

Die Lehrgänge in 2018 sind komplett ausgebucht. Die Termine für 2019 werden hier im August 2018 veröffentlicht.

Falls Sie Informationen zum Lehrgang erhalten möchten, wenden Sie sich gerne an Frau Hupka.

Lehrgangsgebühr

Lehrgangsgebühr für drei Module inkl. Online-Lehrunterlagen, Lehrbücher und Abschlusszertifikat:
3.350,00 € zzgl. gesetzl. MwSt.
2.850,00 € zzgl. gesetzl. MwSt. für Beschäftigte aus Unternehmen mit AkademieCard20

Tagungspauschale für 13 Seminar- und einen Prüfungstag/e inkl. Pausengetränke, Mittagessen und pro Modul ein Abendessen:
1.100,00 € zzgl. gesetzl. MwSt.

Bildungsgutscheine der VDV-Akademie können für diesen Lehrgang eingesetzt werden. Eine Ratenzahlung der Lehrgangsgebühr in Höhe der einzelne Module ist ebenfalls möglich. Dazu sollte der/die Teilnehmer/in spätestens vier Wochen vor jedem Lehrgangsmodul die entsprechende Rate überweisen. Sprechen Sie uns an, falls Sie Fragen haben oder die Ratenzahlung in Anspruch nehmen möchten.

Die Kosten für Übernachtungen und Frühstück, sind von den Teilnehmenden vor Ort zu zahlen oder über eine Kostenübernahmeerklärung zu regeln.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Rücktritt nach Anmeldeschluss bis eine Woche vor der Veranstaltung müssen 50% der Teilnahmegebühr sowie etwaige Hotelkosten berechnet werden. Bei Rücktritt in der Woche vor der Veranstaltung kann keine Rückzahlung mehr erfolgen. Eine Stornierung ist schriftlich vorzunehmen. Eine Vertretung ist selbstverständlich möglich.

Dieser Lehrgang wird von der VDV-Akademie GmbH in Kooperation mit der ÖPNV-Akademie GmbH durchgeführt.

Ihre Ansprechpartnerin

Paulina Hupka

Paulina Hupka
Innovative Lehrgangskonzepte

Telefon: 0221 57979-204

E-Mail schreiben