Druckversion
12. Dezember 2018

eLearningÖV – Netzwerk Digitales Lernen in der Verkehrsbranche

eLearningOeV Projekt

Der digitale und der demografische Wandel bilden den Hintergrund für die vielfältigen Veränderungen, die die Wertschöpfungsprozesse in den Branchenunternehmen in den nächsten Jahren und Jahrzehnten prägen werden. Die Arbeitswelt der ÖV-Branche wird sich durch den Einzug neuer technologischer Grundlagen und Möglichkeiten verändern. Damit sind gleichzeitig die betrieblichen und überbetrieblichen Systeme beruflicher Aus- und Weiterbildung tangiert. Die Digitalisierung der Arbeitswelt hat Folgen für die berufliche Bildung.

eLearningÖV soll die Verkehrsunternehmen im Bereich Digitales Lernen vernetzten, bestärken und voranbringen. Dazu werden VDV-Akademie, Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG, Stadtwerke Osnabrück AG, ÜSTRA Hannoversche Verkehrsbetriebe AG und VAG Nürnberg die Keimzelle des Netzwerks bilden, um Digitales Lernen in der Beruflichen Bildung in der Branche zu etablieren und die nötigen Strukturen zu schaffen. Im Laufe des Projektes können sich dann weitere Unternehmen dem Netzwerk anschließen.

Im Zentrum der Netzwerkarbeit von eLearningÖV stehen vier Aufgaben:

  1. Bildung und Pflege eines branchenspezifischen Netzwerks, um gemeinsam digitales Lernen in der Beruflichen Bildung zu entwickeln und zu systematisieren. Ein digitaler Marktplatz (eine Online-Austauschplattform) und regelmäßige Treffen sorgen für Transparenz. So werden existierende Ideen und etablierte Lösungen integriert sowie Synergien genutzt. Auch offene Herausforderungen werden hier kommuniziert, um neue Projekte mit gemeinsamen Kräften anzugehen.
  2. Entwicklung von neuen inhaltlichen und methodisch-didaktischen Konzepten für digitales Lernen. Diese sind für bestehende Berufsbilder und Tätigkeiten anzupassen. Gleichzeitig ist die Passung eines Systems beruflicher Bildungswege für den ÖPNV und den Schienengüterverkehr, das sich an den Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) anlehnt, zu gewährleisten.
  3. Konzeptionierung und technische Umsetzung digitaler Lerninhalte und entsprechender Lernszenarien. Dies gilt besonders für aktuelle Qualifizierungsanforderungen, die sich aus betrieblichen Arbeitsprozessen ergeben. Dabei werden bestehende Bildungsmaßnahmen unterstützt und die Selbstorganisation von Lernprozessen gefördert.
  4. Kommunikation der neuen Möglichkeiten des digitalen Lernens, des Kompetenzaufbaus und der erarbeiteten Lösungen. Dies geschieht in erster Linie in die Verkehrsbranche und ihre Unternehmen hinein, um einen Wissenstransfer zu erreichen. Merkmal der Branche, insbesondere der Unternehmen des ÖPNV, ist u. a. eine offene, nicht konkurrenzgetriebene Kommunikation.

Projektstruktur

Das Projekt eLearningÖV bildet ein thematisches und branchenbezogenes Netzwerk. Es besteht aus einer Servicestelle und Unternehmen aus der Verkehrsbranche:

eLearningÖV Projektstruktur

Förderung

Dieses Vorhaben wird im Rahmen des Programms „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert

Ihr Ansprechpartner

Stefan Hilger
Projektmanagement

Telefon: 0221 57979-179

E-Mail schreiben