Druckversion
19. Oktober 2017

ProMobiE

Professionelle Mobilitätsberatung für multimodale Verkehrsangebote im Kontext Elektromobilität

ProMobiE - Professionelle Mobilitätsberatung für multimodale Verkehrsangebote im Kontext Elektromobilität

Die Kundenberatung zu multimodalen Angeboten stellt die Kundencenter vor neue Herausforderungen: Von der Kundenberatung zur individuellen Mobilitätsberatung, von Kundenberatenden zu Mobilitätscoaches. Im Projekt ProMobiE wurden daher Beratungsdienstleistungen zu multimodalen Mobilitätsangeboten und die hierfür notwendigen Qualifizierungen und Strategien entwickelt.

Im Mittelpunkt des Verbundprojekts ProMobiE standen die theorie- und empiriegeleitete Konzipierung, Umsetzung, Erprobung und Evaluation neuer Beratungsdienstleistungen sowie von Qualifizierungen für die Professionalisierung der Beschäftigten in Kundenzentren des ÖPNV. Grundlage dafür waren be- und entstehende Mobilitätsangebote des ÖPNV, die sich durch ein multimodales Mobilitätskonzept auszeichnen. Diese Angebote integrieren die Elektromobilität in das Gesamtsystem Mobilität.

Die Beratungsdienstleistungen richten sich an unterschiedliche Personengruppen, die beispielsweise durch den demografischen Wandel oder ein verändertes Nutzerverhalten an Bedeutung gewinnen, da sie einem besonderen Beratungsbedarf unterliegen. Diesen Zielgruppen ist gemein, dass sie weniger standardisierte, sondern mehr individualisierte Beratung zu ihrem Mobilitätsverhalten nachfragen. Ihre Bedarfe lassen sich in der Regel nicht allein durch allgemeine Lösungen auf internetbasierten Plattformen abbilden.

Die Projektpartner widmeten sich gemeinsam den folgenden Fragestellungen:

  • Welche Mobilitätsangebote und Beratungsdienstleistungen fragen die Kundinnen und Kunden zukünftig nach?
  • Welche Auswirkungen hat dies auf die Beratung der Kundinnen und Kunden?
  • Was bedeutet dies für die Qualifikations- und Kompetenzniveaus und damit für die (internen) Qualifizierungsmaßnahmen der Beschäftigten von Verkehrsunternehmen?

Das Projekt ProMobiE unterstützte die beteiligten Unternehmen darin, sich zu zukunftssicheren systemischen Mobilitätsanbietern zu entwickeln, die eine ökologischere und effizientere Mobilität anbieten und den Kundinnen und Kunden professionelle Beratungen zu multimodalen Mobilitätsangeboten mit Elektromobilität offerieren, wodurch sie die Beschäftigungsfähigkeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch neue Tätigkeitsfelder und Qualifizierungen erhalten.

So förderte das Projekt ProMobiE die Elektromobilität mit Hilfe von Dienstleistungsinnovationen und steigerte die Akzeptanz der technologischen Entwicklungen seitens der Öffentlichkeit.

Das Projekt ProMobiE lief von 12/2013 bis 02/2015 und 07/2015 bis 03/2017. Es wurde gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

ProMobiE-Projektpartner

ProMobiE-Abschlusspublikation

Professionelle Mobilitätsberatung in Zeiten von Multimodalität und Elektromobilität

Die ProMobiE-Abschlusspublikation bietet Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen aus über drei Jahren Forschungsarbeit und Praxiserfahrung. Verständlich, anschaulich und praxisnah werden das Feld multimodaler Mobilität, die Dienstleistung der Mobilitätsberatung sowie erprobte Qualifizierungskonzepte vorgestellt, um Verkehrsunternehmen für die Zukunft zu rüsten.

Professionelle Mobilitätsberatung in Zeiten von Multimodalität und Elektromobilität – Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen aus dem Projekt ProMobiE (PDF, 8MB)

ProMobiE-Projektrundbriefe

ProMobiE-Erklärvideo

Mobil mit Bus und Bahn, per Leihfahrrad oder Carsharing: um Multimodalität – also die Kombination der verschiedenen Verkehrsmittel – und Kundenberatung geht es bei ProMobiE. Aber was bedeutet die immer komplexer gewordene Mobilitätslandschaft für die Kundenberater/innen der Verkehrsunternehmen genau? Unser ProMobiE-Erklärvideo „Gut beraten: Der ÖPNV und die Mobilität im 21. Jahrhundert“ stellt u.a. diesen Aspekt ziemlich anschaulich dar.

Ihr Ansprechpartner

Stefan Hilger
Projektmanagement

Telefon: 0221 57979-179

E-Mail schreiben