Druckversion
25. Juli 2024
Sie sind hier: StartseiteTagungen

Beförderung gefährlicher Güter mit der Eisenbahn - Umsetzung von Regelungen im VDV-Betriebsregelwerk

Beförderung gefährlicher Güter mit der Eisenbahn - Umsetzung von Regelungen im VDV-Betriebsregelwerk

Die Beförderung gefährlicher Güter bedarf einer besonderen Sicherheitsvorsoge. Hierfür gilt es u.a. Vorgaben des RID in EVU-Regelungen zu integrieren, gemäß VO(EU) 2018/762 Risiken zu beherrschen und nach RID 1.3 Mitarbeiter zu unterweisen. Zur Stärkung einer einheitlichen Vorgehensweise, insbesondere der Ausbildung von Personal und Wagenübergabe zwischen EVU, wurden im BRW mit der Akt. 05 Regelungen zur Beförderung gefährlicher Güter aufgenommen. In der Akt. 06 wurden diese um Vorgaben der Sichtprüfung von Wagen und Ladeeinheiten mit gefährlichen Gütern erweitert und ergänzen die Mitarbeitermodule der VDV-Schrift 758 „Prüfen von Güterwagen im Betrieb“. Inhalte des eintägigen Seminars sind die Grundlagen und Hintergründe bestehender Verpflichtungen und deren Berücksichtigung in EVU-Regelungen.

Überblick über die Themenblöcke:
· Einordnung in den EU-Rechtsrahmen: (VO) 2018/762 und TSI OPE.
· rechtliche und sonstige Anforderungen
· Zuständigkeiten im EVU
· Sicherheitsmaßnahmen zur Beherrschung von Risiken nach VO(EU) 2018/762
· BRW-Module mit Regelungen zu gefährlichen Gütern
· mitzuführende Dokumente nach RID 5.4
· Prüfungen nach RID 1.4.2.2.1 und IRS 40471-3
· Sicherung und Sicherungsplan nach RID 1.10
· Maßnahmen beim Freiwerden gefährlicher Güter
· Inhalte Unterweisung nach RID 1.3
· Überblick Regelungsbedarf im EVU
· Erfahrungsaustausch

Zielgruppe

Eisenbahnbetriebsleiter
Im Eisenbahngüterverkehr tätige Fach- und Führungskräfte
Führungskräfte von Ausbildungseinrichtungen
sowie sonstig interessierte Personengruppen

Programm

TypTitelDateigröße
pdfGefaehrliche_Gueter.pdf1,87 Mb

Teilnahmegebühr

Tagungspauschalen 430,00 € zzgl. MwSt.
Für Mitglieder der VDV-Akademie gilt der Sonderpreis von 390,00 € zzgl. MwSt.. Bildungsgutscheine der VDV-Akademie sind anrechenbar.
Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung zur Tagung (Mittagessen, Kaffeepausen, Tagungsgetränke) sowie Abendessen am 1. Veranstaltungstag.

Anmeldeschluss: 05.10.2024


Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Für diese Veranstaltung gelten unsere Allgemeine Geschäftsbedingungen. Informationen rund um diese sowie unsere Stornierungsbedingungen entnehmen sie bitte unseren AGB.

Bitte vergessen Sie im Falle einer Stornierung nicht Ihre Hotelbuchung. Diese muss bitte eigenständig bei dem Hotel direkt vorgenommen werden.

Veranstaltungsort und Übernachtung

Leipzig Marriott Hotel
Am Hallischen Tor 1
04109 Leipzig

Wir haben kein Abrufkontingent im Tagungshotel für Sie hinterlegt und Sie können jedes beliebige Hotel buchen.
Folgende Hotels befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Leipzig Marriott Hotel
Vienna House Easy Leipzig
IntercityHotel Leipzig
B&B Hotel Leipzig City

Anreise mit der Deutschen Bahn

Für Ihre Anreise mit der Deutschen Bahn haben wir Sonderkonditionen vereinbart:

 

Ihre Ansprechpartnerin

Vanessa Balck

Vanessa Balck
Geschäftsbereichsleiterin Veranstaltungsmanagement

Telefon: 0221 57979-170

E-Mail schreiben