Druckversion
25. Juli 2017
Sie sind hier: StartseiteTagungen

Fachtagung zur ÖPNV-Finanzierung

19.09.2017 - 20.09.2017 in Stuttgart
Anmelden

Termin in Kalender eintragen (ICS-Datei)
Fachtagung zur ÖPNV-Finanzierung

Eine Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen mit Entfall der Entflechtungsmittel ab 2020, ein bis 2025 „versteinertes“ GFVG - wie geht es weiter mit der Finanzierung des ÖPNV? Kurz vor Beginn der neuen Legislaturperiode wollen wir dieses zentrale Thema erneut in den Fokus rücken.

Mit welchen Argumenten können Länder zur Förderung des ÖPNV gewonnen werden und wo besteht noch Handlungsbedarf? Hat das von der Bodewig-Kommission vorgeschlagene Fondsmodell für den Verkehr noch eine Chance?

Es geht nicht nur um Reinvestitionen und Sanierungsstau, sondern auch um die Finanzierung der notwendigen Verkehrswende und von Innovationen.
Obwohl die Fahrgastzahlen in den Ballungsräumen und Großstädten steigen und die Verkehrsunternehmen auf Wachstumskurs sind, ist der Einstieg in die Verkehrswende in Deutschland noch nicht geschafft. Zeitgemäße Mobilitätsangebote für Jedermann leisten gerade in ländlichen Räumen mit hoher Pkw-Motorisierung einen wichtigen Beitrag zur Verkehrswende.

Aus welchen Mitteln finanzieren die Aufgabenträger diese Bahn- und Busangebote zukünftig? Wie geht es mit der Förderung emissionsarmer Linienbusse weiter?

Muss der gesellschaftliche Konsens zwischen Daseinsvorsorge, Nutzer und Nutznießerfinanzierung neu justiert werden? Welche Instrumente wären dafür geeignet und mit welchen Widerständen, aber auch Vorteilen wäre zu rechnen? Welche Beispiele gibt es in anderen Ländern und welche Erfahrungen wurden dort gemacht, die man übertragen könnte?

Sind Verkehrsverträge das richtige Instrument, um die ÖPNVUnternehmen aus der Verlustzone zu bringen und zu unternehmerischen Gewinnern zu machen? Verfügen die Verkehrsunternehmen über weitere Werte, die sich mit der Digitalisierung auch monetarisieren lassen?

Alle diese Fragen wollen wir auf dieser hochkarätig besetzten Tagung mit Ihnen diskutieren, um am Ende für Sie Mehrwerte zu schaffen.

Teilnahmegebühr

895,00 € zzgl. MwSt. Für Beschäftigte aus VDV-Mitgliedsunternehmen gilt der Sonderpreis von 599,00 € zzgl. MwSt. Bildungsgutscheine der VDV-Akademie sind anrechenbar.

Anmeldeschluss: 18. August 2017

Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Rücktritt nach Anmeldeschluss bis eine Woche vor der Veranstaltung müssen 50% der Teilnahmegebühr sowie etwaige Hotelkosten berechnet werden. Bei Rücktritt in der Woche vor der Veranstaltung kann keine Rückzahlung mehr erfolgen. Eine Stornierung ist schriftlich vorzunehmen. Eine Vertretung ist selbstverständlich möglich.

Rechnungsstellung durch die VDV-Akademie: Nach Eingang der Anmeldungen wird Ihnen die Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt.

Programm

TypTitelDateigröße
pdfFachtagung zur ÖPNV-Finanzierung194 Kb

Übernachtungen - Abrufkontingente

arcona MO.Hotel Stuttgart
Hauptstraße 26
70563 Stuttgart (Vaihingen)
Zimmer buchbar vom 17.-20. September 2017!!
Tel. 0711 / 280 56 102
Stichwort „VDV“

Hotel Gloria
Sigmaringer Straße 59
70567 Suttgart (Möhringen)
Zimmer buchbar vom 19.-20. September 2017!!
Tel. 0711 / 7185-0
Stichwort „VDV“

Bitte beachten Sie, dass die Abrufkontingente am 15. August 2017 verfallen und dass aufgrund von einer Messe in Stuttgart weitere Zimmerbuchungen äußerst schwierig sind!

Veranstaltungsort

FILDERHALLE Leinfelden-Echterdingen
Bahnhofstraße 61
70771 Leinfelden Echterdingen

Anreise mit der Deutschen Bahn

Für Ihre Anreise mit der Deutschen Bahn haben wir Sonderkonditionen vereinbart:

 

 

Ihre Ansprechpartnerin

Ilona Eckert
Veranstaltungsmanagement

Telefon: 0221 57979-170

E-Mail schreiben