Druckversion
20. November 2018
Sie sind hier: StartseiteTagungen

Gelungene Projektkommunikation - ÖPNV-Großprojekte ohne Einspruchs- und Klageflut erfolgreich auf den Weg bringen

05.02.2019 - 06.02.2019 in Mannheim
Anmelden

Termin in Kalender eintragen (ICS-Datei)
Gelungene Projektkommunikation
© fizkes - stock.adobe.com

Kommunikatives Rüstzeug für die Projektreise. Neue Kommunikationsanforderungen für das Projektmanagement.

Die beste Infrastruktur für Menschen und ihre Mobilitätsgedürfnisse gestalten – das ist eine Kernkompetenz der Städte und Verkehrsbetriebe. Nur nützen weder fachliche Expertise noch Finanzierungszusagen etwas, wenn millionenschwere Projekte von Initiativen, opponierenden Parteien oder Einzelpersonen ausgebremst werden.

Mit verschiedensten Ansätzen, Hilfsmitteln und Strategien – vom „Handbuch Bürgerbeteiligung“ bis zur „VDI 7001“ – begegnet die Verkehrsbranche diesen Herausforderungen. Dennoch folgen einem Bürgerbeteiligungsmarathon oft eine Einspruchs- und Klageflut … und schließlich droht der Projektstillstand.

Wie kommt das? Haben wir unsere Kompetenz verloren? Wohl kaum. Vielleicht hat sich nur unser Umfeld verändert – und wir müssen uns anpassen und auf neue Techniken und Kommunikationsformen einstellen. Anders ausgedrückt: unsere eigene Dienstleistung als Stadt, Lankreis, Region, Verbund oder Land gilt es zu hinterfragen und neu zu kalibriern, damit wir auch in Konfliktfällen verstanden und akzptiert werden.

Das Projektmanagment muss aus der Rolle des „Prellbocks“ für Bürgerbegehren zurück in die Rolle des „Dienstleisters für die Menschen“ finden. Auch Politik und Gesetzgeber stecken häufig ‚in der Klemme‘ und suchen nach guten Wegen, den Projekterfolg zu sichern.

Was nehmen Sie mit?

In unserem Workshop werden neueste Ansätze und Erkenntnisse vorgestellt, in gemeinsamer Arbeit synchronisiert und zu maßgeschneiderten, wirksamen Werkzeugen für die erfolgreiche Projektarbeit kombiniert.

Schwerpunkte der Tagung

Die Psychologie des Menschen

  • Frühe Einbindung aller Parteien
  • Vermeidung von „Stockfehlern“
  • Einsatz von Steuerungsinstrumenten der Phase Null, z. B. „Projektradar“
  • Wirksame Projektvermarktung

Sie und Ihre Projektsteuerung

  • Verstehen und „leben“ in Ihrer Organisation auch Alle die neuen kommunikativen Herausforderungen?
  • Welche Strukturen sind zu überdenken?
  • Wo benötigen Sie neue Kompetenzen?
  • Welche Arbeitsweisen eignen sich für die digitale Arbeitswelt?

Wir freuen uns darauf mit Ihnen gemeinsam eine Reise durch die neuen Herausforderungen der Projektkommunikation zu unternehmen.

Teilnahmegebühr

845,00 € zzgl. MwSt.
Für VDV-Akademie-Card Mitglieder: 699,00 € zzgl. MwSt.
Für Kommunen: 249,00 € zzgl. MwSt.

Anmeldeschluss: 07. Januar 2019

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Maximal 18 Teilnehmer/innen können an dieser Fortbildung teilnehmen. Bei Rücktritt nach Anmeldeschluss bis eine Woche vor der Veranstaltung müssen 50% der Teilnahmegebühr sowie etwaige Hotelkosten berechnet werden. Bei Rücktritt in der Woche vor der Veranstaltung kann keine Rückzahlung mehr erfolgen. Eine Stornierung ist schriftlich vorzunehmen. Eine Vertretung ist selbstverständlich möglich.

Rechnungsstellung durch die VDV-Akademie: Nach Eingang der Anmeldungen wird Ihnen die Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt.

Veranstaltungsprogramm mit Anmeldeformular

TypTitelDateigröße
pdfGelungene Projektkommunikation209 Kb

Veranstaltungsort und Übernachtungen

Mercure Hotel Mannheim am Friedensplatz
Am Friedensplatz q 68165
Mannheim

Preis für Übernachtung inkl. Frühstück 109,00 € im Einzelzimmer.

Anreise mit der Deutschen Bahn

Für Ihre Anreise mit der Deutschen Bahn haben wir Sonderkonditionen vereinbart:

 


Ihre Ansprechpartnerin

Ilona Merkle
Veranstaltungsmanagement

Telefon: 0221 57979-170

E-Mail schreiben