Druckversion
20. Mai 2019
Sie sind hier: StartseiteTagungen

Geschlossener Oberbau bei BOStrab-Anlagen

Grundlagen- und Basisseminar

28.05.2019 - 29.05.2019 in Köln
Anmelden

Termin in Kalender eintragen (ICS-Datei)
Eingedeckte Verkehrsflächen bei BOStrab-Anlagen
© WerkStadtMobilität

Vom Oberbau und dem ihn tragenden Unterbau von Gleisanlagen erwarten Verkehrsunternehmen, die Straßenbaulastträger der jeweiligen Kommunen sowie Ingenieur- und Planungsbüro eine hohe Lebensdauer ohne Einschränkungen der Gebrauchstauglichkeit.

Bereiche und Abteilungen von Verkehrsbetrieben, die für die Betriebsanlagen Gleis verantwortlich sind, aber auch Tiefbauämter der Kommunen, Ingenieur- und Planungsbüros und Bauunternehmen mit entsprechenden Leistungsangeboten im Gleis-, Tief- und Straßenbau, müssen über fundierte Grundlagenkenntnisse in der Gleis-, Erd- und Straßenbautechnik verfügen.

Die Herstellung von dauerhaften und gebrauchstauglichen Straßen in denen Gleisanlagen eingebettet sind, kann nur gelingen, wenn bei der Ausschreibung und Vergabe, in der Bauvorbereitung, bei der Dimensionierung der Straße, der Bewertung des Baugrundes vor der Baudurchführung, bei der Auswahl und Zusammenstellung der Baustoffe sowie beim Einbau in der Örtlichkeit entsprechende Fachkompetenz aller Beteiligten zum Tragen kommt. Auftraggeber und Auftragnehmer, ausführende Unternehmen, Baustofflieferanten sowie weitere am Bau Beteiligte müssen die technischen Regeln kennen und anwenden.

Nur so können sie den Anforderungen des Regelwerks bei Ausschreibung, Bauausführung, Abrechnung sowie Qualitätssicherung vor, während und nach der Baumaßnahme gerecht werden.

Die Teilnehmer dieses Seminars erlangen grundlegende Kenntnisse in den Bereichen des Erdbaus und des Oberbaus von eingedeckten Gleisanlagen. Dabei erhalten Sie auch praxisnahe Einblicke in die maßgeblichen Richtlinien.

Zielgruppe

  • ProjektleiterInnen, ProjektsteuererInnen, TeilprojektleiterInnen, ProjektkoordinatorInnen, Technische Angestellte, FachplanerInnen, BauherrenvertreterInnen, ProjektcontrollerInnen, ProjektmanagerInnen, aus Verkehrsbetrieben, Kommunen, die eingedeckte Gleisanlagen planen, ausschreiben, überwachen und instand halten,
  • BauleiterInnen, die innerstädtische Gleisanlagen realisieren,
  • MitarbeiterInnen aus Planungs- und Ingenieurbüros die innerstädtische Verkehrsanlagen planen
  • MitarbeiterInnen von Systemherstellern, die Verkehrsbetriebe und Kommunen bei der Wahl der Oberbauform beraten.

Teilnahmegebühr

950,00 € Teilnahmegebühr + 120,00 € Tagungspauschalen zzgl. gesetzl. MwSt.
Beschäftigte, deren Unternehmen im Besitz der AkademieCard20 sind, erhalten 20% Ermäßigung auf die Teilnahmegebühr. Außerdem können die Teilnehmer VDVAkademie-Bildungsgutscheine ihres Unternehmens in Anrechnung bringen.

Anmeldeschluss: 24. April 2019

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Rücktritt nach Anmeldeschluss bis eine Woche vor der Veranstaltung müssen 50% der Teilnahmegebühr sowie etwaige Hotelkosten berechnet werden. Bei Rücktritt in der Woche vor der Veranstaltung kann keine Rückzahlung mehr erfolgen. Eine Stornierung ist schriftlich vorzunehmen. Eine Vertretung ist selbstverständlich möglich.

Rechnungsstellung durch die VDV-Akademie GmbH: Nach Eingang der Anmeldungen wird Ihnen die Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt.

Veranstaltungsprogramm

TypTitelDateigröße
pdfGeschlossenerOberbauBOStrab_2019.pdf190 Kb

Veranstaltungsort und Übernachtungen

Leonardo Royal Hotel Köln Am Stadtwald
Dürener Straße 287
50935 Köln

Preis für Übernachtung inkl. Frühstück 109,00 € im Einzelzimmer. Wir haben ein  Zimmerkontingent für Sie im Hotel reserviert. Die Kosten für die Übernachtungen inkl. Frühstück sind von den Teilnehmern zu übernehmen.

Anreise mit der Deutschen Bahn

Für Ihre Anreise mit der Deutschen Bahn haben wir Sonderkonditionen vereinbart:

 


Ihre Ansprechpartnerin

Heike Schieffer

Heike Schieffer
Veranstaltungsmanagement

Telefon: 0221 57979-103

E-Mail schreiben