Druckversion
20. Oktober 2021
Sie sind hier: StartseiteTagungen

Urbane Mobilitätskonzepte - Mobilitätsstationen

29.03.2022 - 30.03.2022 in Berlin
Anmelden

Termin in Kalender eintragen (ICS-Datei)

Mobilitätsmanagement und Umweltpolitik

Von A nach B kommen, egal wie, aber unkompliziert und genau dann, wann ich es will. Die Idee von „Mobility as a Service” ist gleichzeitig die umweltschonende Alternative zum privaten PKW. Physisch vernetzte Orte, die verschiedene Verkehrsmittel und Mobilitätsservices räumlich zusammenbringen sind nicht nur Flughäfen, Bahnhöfe, Verkehrsknotenpunkte, sondern neuerdings auch Mobilitätsstationen.

In urbanen Räumen werden aus Orten mit abschließbaren Fahrradboxen, Fahrradabstellanlagen und Carsharing-Parkplätzen, E-Scooter-Verleihstationen, Bus- und Straßenbahnhaltestellen Mobilitätsstationen.

Zum einen dienen Mobilitätsstationen der Verknüpfung von Räumen, bieten jedoch darüber hinaus noch eine Vielzahl weiterer Vorteile und schaffen somit die infrastrukturelle Basis, um Mobilität ganzheitlich zu denken.

Mobilitätsstationen haben auch Wirkungen auf das Mobilitätsverhalten der Bevölkerung und auf ihr Umfeld. Es ergeben sich neue Chancen für die Erprobung neuer Angebote und Mobilitätsstationen verändern damit öffentliche Verkehrsnetze und -ströme.

Diese Veranstaltung soll nicht nur erste Ansätze für eine eingehendere Diskussion bieten, sondern auch Ideen, Lösungen und Konzepte aus verschiedenen Regionen der Republik zeigen, wie multimodale Mobilität im Umweltverbund positive Ansätze der Stadtgestaltung verbindet und urbanen Verkehr verändert.

Zielgruppe

Entscheider*innen, Projektleiter*innen, Projektsteuerer*innen, Teilprojektleiter*innen, Projektkoordinatoren*innen, Verkehrsplaner*innen, Architekt*innen, Technische Angestellte, Fachplaner*innen, Bauherrenvertreter*innen, Projektcontroller*innen, Projektmanager*innen und Projektleiter*innen, Mobilitätsdienstleister*innen, Softwareentwickler*innen, Mobilitätsgestalter*innen

Programm

TypTitelDateigröße
pdfUrbane_Mobilitaetskonzepte_2022.pdf562 Kb

Teilnahmegebühr

Standard Ticketpreis: 895,00 € Teilnahmegebühr zzgl. gesetzl. MwSt.

Ermäßigter Ticketpreis für VDV-Akademie-Mitglieder oder Unternehmen im Besitz der AkademieCard20: 765,00 € Teilnahmegebühr zzgl. gesetzl. MwSt.

Bildungsgutscheine der VDV-Akademie sind anrechenbar.

Anmeldeschluss: 07. März 2022

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Rücktritt nach Anmeldeschluss bis eine Woche vor der Veranstaltung müssen 50 % der Teilnahmegebühr berechnet werden. Bei Rücktritt in der Woche vor der Veranstaltung kann keine Rückzahlung mehr erfolgen. Eine Stornierung ist schriftlich vorzunehmen. Eine Vertretung ist selbstverständlich möglich.

Veranstaltungsort und Übernachtung

Die Veranstaltung findet in Berlin statt.
Nähere Informationen zu unserem Veranstaltungsort sowie zu dem Hotelzimmerkontingent folgen in Kürze!

Anreise mit der Deutschen Bahn

Für Ihre Anreise mit der Deutschen Bahn haben wir Sonderkonditionen vereinbart:

 


Ihre Ansprechpartnerin

Sina Schmitz
Veranstaltungsmanagement

Telefon: 0221 57979-107

E-Mail schreiben