Druckversion
24. August 2019
Sie sind hier: StartseiteTagungen

VDV-Tagung ÖPNV-Finanzierung

14.10.2019 - 15.10.2019 in Berlin
Anmelden

Termin in Kalender eintragen (ICS-Datei)
ÖPNV-Finanzierung
© fotolia | Lars Zahner

Die Finanzierung der Verkehrswende im Spannungsfeld zwischen GVFG-Novellierung, Sofortprogrammen und Tarifermäßigungen im ÖPNV.

Obwohl die Fahrgastzahlen in den Ballungsräumen steigen und die Verkehrsunternehmen auf Wachstumskurs sind, steht der Einstieg in die Verkehrswende in Deutschland erst am Anfang. Zu ihrer Umsetzung mit mehr Kapazitäten in Bahnen und Bussen sowie für Klimaschutz, Luftreinhaltung und Lebensqualität in Städten und Gemeinden ist eine kohärente Finanzierungskulisse für den ÖPNV unerlässlich. Bund und Länder und Länder sind hierbei gleichermaßen gefordert. Die Novellierung des GVFG auf Bundesebene bietet die Chance, neben der Mittelerhöhung den Förderkatalog um Maßnahmen zur Grunderneuerung zu erweitern. Denn diese Vorhaben stellen Kommunen und Verkehrsunternehmen vor ebenso große finanzielle Herausforderungen wie ein Neubau. Wie lassen sich die Erfahrungen aus mehreren Bundesländern bei der Förderung von Grunderneuerung an kommunaler Schieneninfrastruktur für die GVFG-Novellierung nutzen? Mit der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen entfallen zum Jahresende 2019 die Entflechtungsmittel für Investitionen in den ÖPNV. Noch haben nicht alle Länder verbindliche Nachfolgeregelungen verabschiedet. Mit welchen Argumenten können weitere Länder zur Fortsetzung der investiven ÖPNV-Förderung gewonnen werden? Wie geht es mit der Förderung moderner Stadtbahnen und emissionsarmer Linienbusse weiter? Gleichzeitig nehmen Debatten um Tarifermäßigungen im Nahverkehr an Fahrt auf. Lassen sich hohe Wachstumsraten im Autoverkehr allein durch massive Preissenkungen im ÖPNV begrenzen oder sind sie nur ein Bestandteil ganzheitlicher Maßnahmen- Pakete auf kommunaler Ebene? Welche betriebswirtschaftlichen Herausforderungen ergeben sich daraus? Könnten künftig zweckgebundene Einnahmen aus der Drittnutzerfinanzierung, die direkt dem ÖPNV zugutekommen, eine zusätzliche Finanzierungssäule darstellen?

Neben den „klassischen“ Finanzierungsinstrumenten werden für die Branche bereits jetzt in zunehmendem Maß kurzfristige und übergeordnete Programme unterschiedlichster Fördergeber relevant. Welche zusätzlichen Möglichkeiten gibt es abseits der gewohnten Förderwege? Hierzu bietet das World Café mit Ansprechpartnern von Projektträgern, Förderlotsen und Bearbeitern aus Unternehmen ein praxisorientiertes Format für den fachlichen Austausch rund um Förderthemen. Diese vielschichtigen Aspekte und Fragestellungen wollen wir mit Ihnen auf unserer diesjährigen Fachtagung zur ÖPNV-Finanzierung diskutieren und für Sie nutzbare Mehrwerte für die Umsetzung der Verkehrswende auf kommunaler Ebene schaffen.

Teilnahmegebühr

999,00 € zzgl. MwSt.

Für Beschäftigte aus Unternehmen, die Inhaber einer VDV-Akademie-Card sind, gilt der Sonderpreis von 879,00 € zzgl. MwSt. Bildungsgutscheine der VDV-Akademie sind anrechenbar.

Veranstaltungsprogramm mit Anmeldeformular

TypTitelDateigröße
pdfVDV-Tagung ÖPNV-Finanzierung228 Kb

Veranstaltungsort und Übernachtung

Hotel Abion Berlin
Alt-Moabit 99
10559 Berlin

Preis für Übernachtung inkl. Frühstück 129,00 € im Einzelzimmer. Die Übernachtungskosten sind von den Teilnehmern zu übernehmen. Sollten Sie eine Zimmerreservierung wünschen, geben Sie dies bitte an.

Anreise mit der Deutschen Bahn

Für Ihre Anreise mit der Deutschen Bahn haben wir Sonderkonditionen vereinbart:

 

Ihre Ansprechpartnerin

Ilona Merkle

0221 57979-170

merkle(via)vdv.de