Druckversion
18. Mai 2022
Sie sind hier: StartseiteTagungen

7. VDV-Symposium zur Multimodalität

Wo steht die Multimodalität?

17.05.2022 - 18.05.2022 in Darmstadt (ausgebucht)

©Macrovector - Freepik.com

Quo vadis Mulitmodalität? Mit der Novelle des Personenbeförderungsgesetzes wurde der Ordnungsrahmen für Ride-Pooling-Angebote neu gesetzt. Bundesweit findet ein Hochlauf von Linienbedarfsverkehren statt. Wir sind in Darmstadt zu Gast und werden neben der Mobilitätspolitik des Bundes auch die Sichtweise des Landes Hessen und die Projekterfahrungen der Akteure vor Ort kennen lernen.

Angefangen von der Ausschreibung von Ridepooling-Verkehren, über die Gewährleistung der Barrierefreiheit bis hin zu digitalen Zugangskontrollen, bestehen nach wie vor vielfältige offene Fragen für die Einführung neuer flexibler Bedienangebot. Sie zu lösen ist essentiell, denn die neue Mobilität kann einen wesentlichen Beitrag für eine nachhaltige Mobilitätswende bedeuten. Deshalb gibt es auch einen Workshop in Kleingruppen für Ausschreibungen von Linienbedarfsverkehren.

Doch Multimodalität bedeutet mehr als das Einführen von Ride-Pooling-Angeboten. Neben dem schon seit vielen Jahren etablierten Car-Sharing, hat sich seit drei Jahren auch die Mikromobilität einen festen Platz im Modal Split etabliert. Doch eine Vielzahl von falsch abgestellten eScooter hat die ersten Städte dazu gebracht, Nutzungsgebühren von Mikromobilitätsanbietern zu verlangen. Gleichzeitig belasten pandemiebedingte Einschränkungen die Geschäftsmodelle für die gesamte Mobilitätsbranche. Wie kommt die Multimodalität also aus der Pandemie? Wird die fortschreitende Automatisierung von Fahrzeugen und eScootern zu neuen Geschäftsmodellen führen und welche Trends lassen sich erkennen?

Hierzu möchten wir sie einladen mit Industrie, BranchenexpertInnen und der Politik in Austausch zu treten und gemeinsam Perspektiven für die Multimodalität zu finden. Seien Sie dabei und bringen Sie sich auf den neuesten Stand.

Freuen Sie sich auf einen tollen Abend im Namen der HEAG Mobilo GmbH: Auf dem Programm steht (optional) ein Ausflug zum UNESCO Welterbe Mathildenhöhe inklusive Führung. Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme an dieser Besichtigung bei der Anmeldung zur Veranstaltung mit ausgewählt werden muss. Ob Teilnehmer*in bei der Besichtigung oder nicht: am Abend sind Sie alle herzlich zum gemeinsamen Abendessen eingeladen!

Zielgruppe: Mitarbeitende aus Verkehrsunternehmen, Stadt-und Verkehrsplanung, sowie Landes- und Kommunalverwaltung, Hochschulangehörige

Teilnahmegebühr

849,00 € zzgl. MwSt. für Beschäftigte aus Unternehmen, die Inhaber einer VDV-Akademie-Card sind, gilt der Sonderpreis von 769,00 € zzgl. MwSt. Bildungsgutscheine der VDV-Akademie sind anrechenbar.

Anmeldeschluss: 02.05.2022

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Für diese Veranstaltung gelten unsere Allgemeine Geschäftsbedingungen. Informationen rund um diese sowie unsere Stornierungsbedingungen entnehmen sie bitte unseren AGB.

Veranstaltungsprogramm

TypTitelDateigröße
pdfProgramm_Symposium_Multimodalitaet_2022.pdf0,99 Mb

Veranstaltungsort und Übernachtung

Veranstaltungsort/Übernachtungen
Maritim Hotel Darmstadt · Rheinstraße 105 · 64295 Darmstadt

Das Zimmerkontingent ist ein Abrufkontingent und kann bis zum 29. März 2022 direkt beim Hotel per E-Mail oder telefonisch 0800 33 8 33 69 unter dem Stichwort VDV-Akademie gebucht werden. Die Zimmer kosten 139,00€ inkl. MwSt. pro Nacht und beinhalten Frühstück. Der oben genannte Zimmerpreis versteht sich exklusive ortsüblicher Zulage (z.Bsp. Bettensteuer, Kurtaxe etc.)

 

 

Anreise mit der Deutschen Bahn

Für Ihre Anreise mit der Deutschen Bahn haben wir Sonderkonditionen vereinbart:

 

Ihre Ansprechpartnerin

Vanessa Balck
Veranstaltungsmanagement

Telefon: 0221 57979-170

E-Mail schreiben