Druckversion
24. August 2019
Sie sind hier: StartseiteProjekte

UpTrain

Triale Weiterbildung – durchlässig, digital

Die VDV-Akademie plant eine Neugestaltung der beruflichen Weiterbildung im gewerblich-technischen Bereich der Mobilitätsbranche, die sich als Ergänzung zum dualen System durch eine Vernetzung dreier Lernorte (Verkehrsunternehmen, Hochschulen und Industrie) auszeichnet. Zunächst werden im Projekt zwei neue Berufsbilder auf den DQR Stufen 5 und 7 entwickelt.

Die neu konzipierten Weiterbildungen sind geprägt durch Lernort- und Lernkooperationen zwischen akademischer, beruflicher und industrieller Seite. In VDV-Akademie und Verkehrsunternehmen, Hochschulen, Industrieunternehmen sowie auch in Startups findet Lernen kooperativ und praxisnah statt. Studienzweifelnden auf Bachelorebene werden alternative Bildungswege aufgezeigt. Durch die neuen Berufsbilder und Lernkooperationen wird die Durchlässigkeit der beruflichen Weiterbildung gestärkt. Im Sinne der Förderung digitaler Kompetenzen wird eine virtuelle Weiterbildungsplattform, die Digitale Mobilitätsakademie (DMA), entwickelt, über die alle Beteiligten der trialen Kooperation Zugriff auf Online-Module, Webinare und Lernvideos zu den Weiterbildungen erhalten. Durch ein Bildungspunkte-System werden digitale-, aber auch Präsenzeinheiten dokumentiert und anerkannt. Eine persönliche Bildungs- und Kompetenzberatung zu durchlässigen Karrierewegen in der Branche rundet das Vorhaben ab.

Realisiert wird das Projekt in zwei Innovations- und Kooperationsclustern; dem Cluster NRW und dem Cluster Rhein-Main-Neckar. Die VDV-Akademie übernimmt die Koordination und Konzeption. In den regionalen Teams aus Verkehrsunternehmen, VDV-Akademie, VDV-Institutionen, Hochschulen und Industrie werden durchlässige Konzepte für die zwei Berufsbilder und Übergangsmöglichkeiten entwickelt. Die Konzeptphase beinhaltet die Akquise von Sozialpartnern und Kooperationspartnern, eine erste Vorarbeit zu den Berufsbildern auf DQR Stufen 5 und 7 sowie die Ausarbeitung von Projektplänen und Möglichkeiten der branchenweiten Anerkennung von Leistungen.

Förderung

Dieses Vorhaben wird im Rahmen des Bundeswettbewerbs „Zukunft gestalten – Innovationen für eine exzellente berufliche Bildung (InnoVET)“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Ihre Ansprechpartner- innen

Katja Kirsten

Dr. Katja Kirsten

Telefon: 0221 57979-183

E-Mail schreiben

Thea Wehlitz

Thea Wehlitz

Telefon: 0221 57979-182

E-Mail schreiben